FSSV Karlsruhe e.V.

Die Erste in der Hinrunde der Saison 2019/2020

Die erste Mannschaft ging mit einem relativ dünnen Kader in die Vorbereitung. Lichtblicke waren einige Neuzugänge, die die Qualität der Mannschaft deutlich steigern konnten. So durften wir Mauriz Walz, Frederik Müller, Maik Langsenkamp und Philip Assmann im Kader der Ersten begrüßen. Die Vorbereitung wurde gut angenommen und das erste Spiel im Pokal gegen beim SV Staffort mit 5:4 gewonnen werden. In der zweiten Runde mussten wir uns leider Zuhause gegen Durlach-Aue II mit 2:3 geschlagen geben.

Zum Saisonbeginn der Kreisklasse A1 entführte der VSV Büchig nach einem 2:3 drei Punkte vom Adenauerring. Zu Gast beim FV Rußheim erreichten wir mit dünnem Urlaubs-Kader ein 1:1-Unentschieden. Die anschließenden beiden Spiele gegen die SpVgg. Durlach-Aue II (H 1:3) sowie zu Gast beim Karlsruher SV (A 4:0) wurden verloren.

Aufwärmen vor dem Spiel beim GSK Karlsruhe

Die folgenden Wochen nach den Sommerferien konnten wir durch aktivere Teilnahme am Training an Boden gewinnen und fleißig Punkte sammeln. Gegen nahezu alle direkten Konkurrenten im Abstiegskampf konnte gewonnen werden. Der erste Sieg gelang gegen die SG Rüppurr am heimischen Adenauerring durch zwei Tore von Paul Illian und das Tor des Jahres von Jona Wohletz aus gut 50 Metern. Sensationelle Bogenlampe! Auswärts konnte anschließend auch beim GSK mit 3:7 gewonnen werden, ehe es zum Titelfavorit nach Grünwinkel ging. Dort ging man sang und klanglos mit 6:1 unter, Oliver Richter konnte unseren Ehrentreffer mit einem sehenswerten Freistoß markieren.

Umkämpft ging es am achten Spieltag im Parkringstadion weiter. Zu Gast: die FVgg. Weingarten II, gegen die wir mit 1:0 siegen konnten. Beim Auswärtsspiel in Liedolsheim war nicht nur der Platz tief, auch die Hoffnung auf Punkte konnten wir in der zweiten Minute begraben. Mit 3:0 mussten wir die Heimreise antreten. Sehenswert wurde es dann gegen die SV Blankenloch: Philip Assmann schnappte sich kurz hinter der Mittellinie den Ball und lies fünf Gegenspieler plus den Torwart aussteigen und markierte das 1:0. Der Treffer von Frederik Müller direkt nach der Halbzeit sicherte uns drei Punkte.

Zu Gast im hohen Norden ging es am elften Spieltag zum FV Linkenheim. Durch zwei Elfmeter konnten wir knapp vor der Halbzeit auf 2:2 ausgleichen, am Ende reichte es trotz umkämpfter Partie leider nur zu einem 4:2. Auch die anschließenden Spiele gegen den FC Spöck (H 0:2) und in Hagsfeld (A 2:1) wurden verloren, die Punkte in diesem Jahr müssen wir gegen die Konkurrenten im Tabellenkeller holen.

Zum Ende der Hinrunde konnten wir zwei Unentschieden erspielen. Zuhause gegen die Zweitvertretung von Fortuna Kirchfeld hieß das Endergebnis 1:1, in Knielingen bei der Zweiten des VfB stand am Ende der Flutlichtpartie ein 2:2 auf der Ergebnistafel. Den Beginn der Rückrunde markierte die 1:0 Niederlage beim VSV Büchig.