FSSV Karlsruhe e.V.
+++ Der Sportbetrieb ist aufgrund der aktuellen Lage stark eingeschränkt! +++ Trainingszeiten können abweichen +++

Die Abteilung Fußball sagt Danke!

Die Fußball-Saison 2019/2020 ist am 30.06. zu Ende gegangen. Ein ungewöhnliches Ende, mit dem Niemand vor der Saison rechnen konnte. Mit jedem Ende der Saison gibt es Veränderungen im Team. In diesem Jahr verabschieden sich leider einige Leistungsträger von der FSSV.

Mit Justin Puppe verabschiedet sich unser Stürmer mit 67 Pflichtspielen und 36 Toren für die FSSV. Puppe kam in der Jugend zur FSSV und hatte in der ersten Saison 16/17 seine persönlich beste Saison bei unserer Zweiten. In 16 Partien gelangen ihm 12 Treffer. Puppe wechselt zur zweiten Mannschaft der SpVgg Durlach-Aue. Alles Gute für die Zukunft, bleib gesund!

Philip Assmann verabschiedet sich bereits nach einer Saison wieder vom Adenauerring und wechselt eine Etage höher zum Aufsteiger FV Linkenheim. Assmann kam vor der Saison wieder zurück zur FSSV. Assmann kam in dieser Saison auf 16 Einsätze und erzielte zwei Tore. Vier Weitere konnte er vorbereiten und sorgte stets für Unruhe im Mittelfeld. Auch hier alles Gute für die schwere Aufgabe im Karlsruher Norden.

Mit Nils Mickeler verlieren wir einen wichtigen Spieler, der seit der Jugend bei der FSSV spielt. Mickeler kommt knapp über 100 Pflichtspiele im Trikot der FSSV. Der Außenverteidiger kam zu sechs Treffern und steuerte zwei Assists bei. Unvergessen bleibt die Saison 2017/2018, als wir in die Kreisklasse A aufstiegen. Er war ein fester Bestandteil der Mannschaft in der Aufstiegssaison. Während dem ersten Spiel der Relegation verletzte er sich, konnte aber auf Krücken die Party in Kleinsteinbach mitfeiern. Mickeler zieht es zur VSV Büchig und somit zum direkten Konkurrenten. Man sieht sich also in der kommenden Saison auf dem Platz. Nur das Beste für den neuen Lebensabschnitt!

In diesem Sinne sagen wir Danke an alle Drei für die Leidenschaft und den Einsatz am Adenauerring. Bis bald!